Yagmur Gedächtnisstiftung - Zivilcourage im Kinderschutz

Die von Michael Lezius zusammen mit seiner Frau Sabine Schröder-Lezius gegründete "Yagmur Gedächtnis Stiftung" unterstützen wir sehr individuell und von Herzen gern.
Bereits drei Mal war Brücken für Kinder e.V. Mitveranstalter des Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“, welcher jeweils im Hamburger Rathaus vergeben wurde.


Unter dem Motto „Kinderschutz und Kinderrechte weiter stärken“ fand 2017 die 3. Gedenkveranstaltung statt, der Preis ging an Augenblicke e.V und wurde von Heidi Rosenfeld entgegengenommen

Unter dem Motto „Kinderrechte im Grundgesetz verankern“, ging bei der 4. Gedenkveranstaltung 2018 der Preis an das Projekt Babylotse, welcher von Dr. Sönke Siefert entgegengenommen wurde.

Unter dem Motto „Qualitätsoffensive im Kinderschutz“ fand die 5. Gedenkveranstaltung 2019 statt. Tobias Lucht nahm den Preis für "Die Arche" Christliches Kinder und Judendwerk e.V. entgegen.

 

Die 6. Gedenkveranstaltung 2020 konnte aufgrund des Lockdowns nicht stattfinden und wird auf den 18. Dezember 2021 verschoben.

Trotzdem gab es im engen Kreis eine Preisverleihung, diesmal an das Projekt "Sicherer Hafen".
Darüber freuen wir uns natürlich besonders, da wir mit der Empfehlung eines Partners aus Frankfurt/M. im August 2017, sofort die Zusammenarbeit
mit Frau Vera Berndt aufgenommen haben. Die Brücke wurde dann zu Herrn Lezius weitergebaut und das Ergenis sehen Sie hier. Klicken Sie auf: Unsere Projekte "Sicherer Hafen"


Der Yagmur Erinnerungspreis ist mit 2000 Euro dotiert und wird seit 2016 im Rahmen der jährlichen Gedenkveranstaltung für Yagmur an ihrem Todestag, dem 18. Dezember vergeben.
Die Jury zeichnet aus allen eingegangenen Bewerbungen eine Person oder Institution aus, die sich mutig für den Kinderschutz einsetzt.
Helge Adolphsen, Vorsitzender der Stiftungs-Jury, hielt bisher jedesmal die Laudatio.


Alle weiteren Informationen stehen auf der Website der Yagmur Gedächtnis Stiftung über folgenden Link zur Verfügung:

www.yagmur-stiftung.hamburg

Foto: Ingo Mende