top of page
Suche
  • BfK2020

Ein neues CAP-Projekt: Unterstützung einer Kunstschule für Kinder in Haiti

Aktualisiert: 18. Aug. 2023

Beim Container Art Projekt, welches durch begleitende Unterstützung von Frank Otto und der Idee des Architekten Sven-Erik Dethlefs 2014 entstand, haben sich weitere Organisatoren und Ehrenamtliche unter dem Motto "Hamburg unsere Brücke zur Welt" zusammengefunden.

Die hiermit verbundenen Förderer bauen diesmal mit ihrer Initiative eine Brücke zwischen Hamburg und Haiti und unterstützen vor allem die Bildungschancen von Kindern.

Wir sind sehr froh darüber, dass wir es gemeinsam einmal wieder geschafft haben bedürftige Kinder, fernab von Hamburg, zu unterstützen.





Ein neues CAP-Projekt: Unterstützung einer Kunstschule für Kinder in Haiti

Im Rahmen der documenta 2022 lernte der Gründer des Container art projects,

Sven-Erik Dethlefs, den Leiter einer Kunstschule für Kinder in Haiti, Jean Muller Milord, kennen, der dort im Rahmen der ATIS REZISTANS aus Port-au-Prince Gemälde seiner Schüler ausstellte.



Sven-Erik war sehr angetan von dem Projekt, kaufte spontan ein Bild und sagte Jean Muller

Milord weitere Hilfe zu., die er in Form von Spenden an Brücken für Kinder durchführen wollte.

Die Spenden umfassten die Besorgung von diversen Malutensilien wie Acrylfarben, Acryl Pinsel und verschiedene Acryl-Leinwände und -papiere sowie die Transportkosten nach Haiti.


Die fachgerechte Verpackung und die Besorgung des Transports nach Port-au-Prince organisierte Brücken für Kinder.

Dazu muss angemerkt werden, dass Haiti eines der ärmsten und von Naturkatastrophen gebeutelten Länder dieser Erde ist... Allein die Nachwirkungen des Erdbebens von 2010, den über 300.000 Toten und nachfolgenden Cholera-Epidemien sind auch heute noch nicht überwunden.

Im Land herrscht Bürgerkrieg, zudem sind Drogenkriminalität, Korruption und Entführungen an der Tagesordnung.

Eine bezahlbare Möglichkeit war dann der Versand durch DHL Postpaket, dementsprechend mussten die Waren umgepackt und transportsicher verpackt werden.



Ende Juni 2023 gingen die beiden Kartons mit jeweils 30 kg auf die Reise und nach relativ kurzer Zeit, am 11.07 konnte Jean Muller Milord die beiden Pakete im Zoll von Port-au-Prince abholen.



Wir wünschen Jean und seinen Kindern tolle neue Bilder, die dann wieder nach Europa gehen sollen, um mit dem Erlös das Weitermalen zu ermöglichen.






63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page